Lügen und Glaube

Zitate Kommentare deaktiviert für Lügen und Glaube

union_europea

“Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.”

„Eine Nachricht ist erst dann eine Nachricht, wenn der zweite Blick den ersten Blick bestätigt.“

Josef Pulitzer (1847-1911)

 

“Es ist leichter, eine Lüge zu glauben, die man tausend mal hört, als die Wahrheit, die man nur einmal hört.”

Abraham Lincoln (1809-1856)

 

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.” 

Napoleon Bonaparte (1769-1821)

 

merkeldeu

Schlagwörter:

Glaube und Wahrheit

Zitate
“Hier ist mein Geheimnis.
Es ist ganz einfach: man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.”
 
Antoine De Saint Exupery        1900 – 1944
Schriftsteller
 
“Beide Religion und Naturwissenschaft, bedürfen des Glaubens an Gott;
für die eine steht Gott am Anfang, für die andere am Ende allen Denkens.”
 
Max Planck      1858 – 1947
Physiker
 
“Die Wahrheit ist eine unzerstörbare Pflanze.
Man kann sie ruhig unter einen Felsen vergraben,
sie stößt trotzdem durch, wenn es an der Zeit ist.”
 
Frank Thiess      1890 – 1977
Schriftsteller
 
 
Schlagwörter: ,
2012 WISSEN DES LEBENS. Wordpress themes .