Naturgedicht

Gedichte

Es wohnt Genuss im dunklen Waldesgrüne,

Entzücken weilt auf unbetretener Düne,

Gesellschaft ist, wo alles Menschenleer,

Musik im Wellenschlag am ewigen Meer,

Die Menschen lieb ich, die Natur noch mehr.

George Gordon Byron

Charles Chaplins Rede an die Menschheit

Externe Filmbeiträge, Gesellschaft/Politik

 

Schlagwörter:
2012 WISSEN DES LEBENS. Wordpress themes .